Menu
Astra

Nachtsperrungen 9. Januar bis 9. Februar

Die Überdeckung Rosenberg Ost wird geschlossen. Parallel dazu werden technische Anlagen installiert und Massnahmen an den Galerien umgesetzt. Die Arbeiten erfordern nächtliche Umleitungen.


Im vergangenen Herbst wurde die Betonträger der Überdeckung Rosenberg Ost (ÜRO) eingehoben. Da noch verschiedene Arbeiten auszuführen waren, wurden noch nicht alle Deckenelemente versetzt. Ab dem 9. Januar 2022 sollen jedoch die letzten Öffnungen in der Fahrraumdecke geschlossen werden. Parallel dazu werden Brandschutzplatten montiert.

Im Zuge der Schliessung der ÜRO wird die Verlängerung des Tunnels Rosenberg mit der Betriebs- und Sicherheitsausrüstung (BSA) ausgestattet. Die entsprechenden Arbeiten finden soweit möglich zeitgleich statt.

Bis Ende 2021 hat das ASTRA Vorbereitungsmassnahmen zur Instandsetzung der Galerien Lindental und Harzbüchel vorgesehen. Aufgrund des Schneefalls im Dezember konnten diese nicht plangemäss abgeschlossen werden. Aus diesem Grund müssen im Januar einzelne Arbeiten nachgeholt werden. Dafür werden ebenfalls die Sperrungen betreffend ÜRO/BSA genutzt.

Für die Arbeiten sind im Zeitraum vom 9. Januar bis 9. Februar 2022 Nachtsperrungen vorgesehen. Vorbehaltlich witterungsbedingter Verschiebungen betreffen diese folgende Abschnitte und Daten (jeweils 20.30 bis 05.00 Uhr):

Kreuzbleiche bis Neudorf (beide Fahrtrichtungen)

  • 10.01.–12.01.2022 (2 Nächte)

Einfahrt Kreuzbleiche (Fahrtrichtung Zürich)

  • 12.01.–14.01.2022 (2 Nächte)

Kreuzbleiche bis Neudorf (Fahrtrichtung St. Margrethen) sowie
Neudorf bis St. Fiden (Fahrtrichtung Zürich)

  • 12.01.–14.01.2022 (2 Nächte)
  • 16.01.–19.01.2022 (3 Nächte)

Kreuzbleiche bis St.Fiden (Fahrtrichtung St.Margrethen)

  • 20.01.–21.01.2022 (1 Nacht)
  • 23.01.–28.01.2022 (5 Nächte)
  • 30.01.–04.02.2022 (5 Nächte)
  • 07.02.–09.02.2022 (2 Nächte)

Während der Vollsperrungen wird der Verkehr nachts zwischen den betreffenden Autobahnanschlüssen umgeleitet.

Das ASTRA, die Bauleitung sowie die beteiligten Unternehmen sind bestrebt, möglichst viele Arbeiten während der Nachtsperrungen durchzuführen und die Einschränkungen so gering wie möglich zu halten.


Instandsetzung der Galerien Lindental/Harzbüchel

Nachdem die Vorbereitungsarbeiten abgeschlossen sind, kann die Instandsetzung der beiden Galerien beginnen. Sämtliche Fugen (ca. 120 Stück) werden neu erstellt. Dies bedeutet, dass die Decke der Galerie in den Fugenbereichen auf ca. 80 cm Breite geöffnet, saniert und wieder verschlossen werden muss.

Im Anschluss zu dem Fugenersatz beginnt der Strassenbau auf der Galeriedecke. Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit dem Tiefbauamt der Stadt St.Gallen ausgeführt. Es sind folgende Arbeiten vorgesehen:

  • Im östlichen Bereich der Galerie Lindental erfolgt eine leicht veränderte Parkplatzanordnung sowie eine leicht angepasste Linienführung des Lindentalwegs.
  • Bei der Überführung Spinnereistrasse wird die Kreuzung Buchental-/Spinnereistrasse zu einem Minikreisel umgebaut.
  • Im Bereich der Galerie Harzbüchel wird der Radweg neu auf der Strasse geführt und die Parkplätze werden längs angeordnet.

Nach Abschluss der Arbeiten werden wieder Bäume gepflanzt. Es wird die gleiche Anzahl Bäume gesetzt, die zuvor entfernt wurde – jedoch an Orten, wo sie für künftige Instandsetzungen kein Hindernis darstellen. Zudem werden in Zusammenarbeit mit Stadtgrün neue Pflanzentröge erstellt.

Während der Strassenbauarbeiten wird der Verkehr mit einer Lichtsignalanlage einspurig durch die Baustelle geführt. Die Parkplätze im Bereich der Baustelle müssen dazu temporär aufgehoben werden. Bei der Zufahrt zu den privaten Liegenschaften kann es zu kurzen Wartezeiten kommen. Das ASTRA wird die Anwohnenden entsprechend informieren.

Diese Website verwendet Cookies, um Sie beim individuellen Navigieren zu unterstützen. Durch die Benutzung dieser Website erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies im Einklang mit der Erläuterung in unserer Datenschutzerklärung verwenden. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung, um mehr darüber zu erfahren, wie wir Cookies verwenden und wie Sie Cookies verwalten können.

Akzeptieren