Menu
Astra

Hauptarbeiten Etappe 1 abgeschlossen

Die Hauptarbeiten innerhalb der ersten Etappe der Sanierungsarbeiten auf der A1 zwischen den Anschlüssen SG Neudorf und SG Winkeln sind mit dem Abschluss der Installationsarbeiten in den Tunneln Rosenberg und Stephanshorn beendet. Bis zum Beginn der neuen Bauphase im Februar 2024 ist die Strecke ohne Einschränkungen befahrbar.


Seit Sommer 2021 wurde die Stadtautobahn zwischen St. Gallen Winkeln und St. Gallen Neudorf im Rahmen der Hauptarbeiten der Etappe 1 vom Bundesamt für Strassen ASTRA instandgesetzt. Auf rund 10 Kilometern wurden unter anderem lärmarme Beläge eingebaut, Kunstbauten lokal repariert und wo nötig neu gebaut, Fahrbahnübergänge erneuert sowie Schächte ersetzt. Die Brücken auf der Hauptachse erhielten eine neue Betonoberfläche, eine vollflächig verklebte Abdichtung sowie ein dreischichtiger Belag.

Der Einbau von neuen Belägen war ein wichtiger Teil der ersten Etappe zur Erneuerung der Stadtautobahn.

Sämtliche Arbeiten fanden in enger Koordination mit Kanton und Stadt St. Gallen, der Gebietseinheit VI sowie den Blaulichtorganisationen statt. Durch sorgfältige Planung des Bauablaufs und in engem Austausch zwischen den Projektpartnern konnten die Hauptarbeiten die erste Etappe der Sanierung der Stadtautobahn trotz engen Platzverhältnissen mitten in der Stadt St. Gallen erfolgreich abgeschlossen werden. Die Instandsetzung der Stadtautobahn St. Gallen befindet sich damit im vorgegebenen Zeitplan.Für weitere Informationen zur Etappe 1 lesen Sie hier unser Interview mit ASTRA-Projektleiter Markus Weber.

Die nächste Bauphase wird voraussichtlich ab Februar 2024 eingeleitet, welche für das kommende Jahr die Abschlussarbeiten der Etappe 1 sowie den Beginn der Etappe 2 vorsieht. Die Abschlussarbeiten zum Gesamtprojekt sollen ab 2027 erfolgen. Bis zum Beginn der Arbeiten im nächsten Jahr kann die Stadtautobahn ohne Verkehrseinschränkungen befahren werden.

Auch in der kommenden Bauphase sind das Bundesamt für Strassen ASTRA sowie sämtliche beteiligten Partner und Unternehmer bestrebt, die Verkehrsbeeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten. Für das bereits entgegengebrachte als auch das zukünftige Verständnis bedankt sich das ASTRA bei allen Betroffenen und wünscht frohe Feiertage.

Diese Website verwendet Cookies, um Sie beim individuellen Navigieren zu unterstützen. Durch die Benutzung dieser Website erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies im Einklang mit der Erläuterung in unserer Datenschutzerklärung verwenden. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung, um mehr darüber zu erfahren, wie wir Cookies verwenden und wie Sie Cookies verwalten können.

Akzeptieren